TuS Holzhausen-Externsteine e.V.

+++ Just a small scrolling newsticker made by medien.stroeme +++

Termine

Letzter Monat August 2016 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6 7
week 32 8 9 10 11 12 13 14
week 33 15 16 17 18 19 20 21
week 34 22 23 24 25 26 27 28
week 35 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine
Unser Verein PDF Drucken E-Mail

Herzlich Willkommen beim TuS "Deutsche Eiche" Holzhausen-Externsteine e.V.!

„Turnvater Jahn“ eröffnete unter dem Motto „Frisch, Fromm, Fröhlich, Frei“ am 08. Juni 1811 den ersten Turnplatz auf der Hasenheide bei Berlin. Dort standen bereits bekannte Turngeräte wie zum Beispiel der Barren und das Pferd, die Jahn erfunden hatte. Es gab dort aber auch Turngeräte, die es heute nicht mehr gibt, zum Beispiel den Einbaum und den Zweibaum. Er machte Turnübungen populär und initiierte die allgemeine Turnbewegung in Deutschland.

Der Wunsch junger Menschen, sich im Sinne von Friedrich Ludwig Jahn turnerisch zu betätigen, hat im Jahr 1909 einige Bürger der Gemeinde dazu bewegt, in Holzhausen-Externsteine einen Turnverein zu gründen.

Am 15. Dezember 1909 trafen sich 18 Einwohner im Gasthof Hattebuhr (später Steding) zur Gründungsversammlung. Damit begann die Geschichte unseres Vereins.

Als erste „Amtshandlung“ wählten die erschienenen einen Vorstand. Zum 1. Vorsitzenden wurde August Stollmann, zum stellvertretenden Vorsitzenden Fritz Harack, zum Turnwart Heinrich Siesenop, zum Kassenwart Simon Grüttemeier, zum Schriftwart Fritz Schrahe und schließlich zum Gerätewart Wilhelm Hattebuhr gewählt. Als Namen wählte man „Turnverein Deutsche Eiche Holzhausen-Externsteine.

Am 05. Februar 1911 fand das erste Stiftungsfest des Vereins unter Mitwirkung der eigenen Turnriege und einer Männerriege aus Berlebeck und Horn statt. Vom Erlös wurden unter anderem ein Reck sowie ein Kugelstab gekauft. Ein Barren wurde später von Berlebeck erworben.

Der erste Weltkrieg unterbrach das Vereinsleben jäh. Mit einer Jahreshauptversammlung wurde das Vereinsleben am 18. Januar 1919 wieder aufgenommen.

Die Vereinsfahne des TuS wurde am 02. September 1923 eingeweiht. Sie hatte mehrere Millionen Mark (Inflation!) gekostet.

1939 trat zum ersten Mal eine Fußballmannschaft an die Öffentlichkeit.

Durch den zweiten Weltkrieg kam das sportliche Treiben fast völlig zum erliegen. In den ersten Januartagen des Jahres 1946 ergriffen beherzte Männer -an der Spitze Fritz Burre- die Initiative und sorgten für einen neuen Turn- und Sportbetrieb. Seit dieser Zeit nennt sich der Verein „Turn- und Sportverein Deutsche Eiche Holzhausen-Externsteine.

1958 konnte der neue Sportplatz am Bärenstein nach vom Verein 3.852 freiwillig geleisteten
Arbeitsstunden eingeweiht werden.

Am 14.09.1951 erfolgte die Aufnahme des Vereins in den Westdeutschen Tischtennisverband.

1978 wurde eine Damengymnastikgruppe im Verein gegründet, die auch heute noch aktiv ist.

Auf der Jahreshauptversammlung 1984 wurde vom Vorstand eine Satzungsänderung beantragt, damit der TuS als gemeinnütziger Verein anerkannt wird. Ab 1986 wurde das Kinderturnen im Verein stärker gefördert.

1994 wurde erneut eine Mutter-Kind-Gruppe ins Leben gerufen. 1997 wurde eine Wandergruppe gegründet.

1997 feierte die Fußballabteilung ihr 50-jähriges Bestehen. 2001 konnte dann auch die Tischtennisabteilung dieses Jubiläum feiern.

Ende 2002 wurde das Sportangebot des Vereins um die Sparte Rückenfitness erweitert.

2003 werden die „Tanzmäuse“, eine Tanzgruppe für Mädchen ab 5 Jahren, gegründet.

Im Herbst 2004 konnte eine Einradgruppe in den Verein aufgenommen werden.

2005 wird auf dem Sportplatz eine Trainingsbeleuchtung aufgestellt. Die Tanzgruppe „Crazy Feet“ für Mädchen ab 9 Jahren wird gegründet. 

2007 wird eine Schießabteilung gegründet, die Ende 2009 aufgrund mangelnder Beteiligung wieder geschlossen wird.

2008 wird eine Spielegruppe in den Verein aufgenommen. Auch eine Badmintongruppe wurde an diesem Abend in den Verein integriert. Beide Gruppen haben sich leider im Sommer 2011 aufgelöst.

Im Sommer 2008 haben 7 Mädels aus dem Verein ein Sportfest organisiert. Mit dem Erlös wurden neue Sportgeräte in der Halle und Spiegel in den neu renovierten Umkleidekabinen angeschafft.

Im Jahr 2009 feiert der Verein seinen 100. Geburtstag mit einem bunten Veranstaltungsprogramm.
Die Sanitäranlagen und Umkleidekabinen wurden saniert.

2015 TuS ist anerkannter kinderfreundlicher Sportvereinkinderfreundlicher sv